Über unsere Fachschule

Die private Fachschule für Wirtschaft und Leistungssport ist ein 4-jähriges Ausbildungsmodell, das vom Bundesministerium für Bildung (BMB) mit dem Öffentlichkeitsrecht ausgestattet wurde. Es verbindet sportliche Ausbildung auf Top-Level und berufliche Ausbildung mit anerkannten Abschlüssen in idealer und sich ergänzender Art und Weise.

Die Schule verfolgt zwei konkrete Ausbildungsziele:

  1. Einen Lehrabschluss in "Sportadministration", eine wirtschaftlich-kaufmännische Berufsausbildung, die den Lehrabschluss "Bürokaufmann/-frau" inkludiert und
  2. eine Ausbildung zum/zur "Berufssportler/in" in einer spezifischen Sportart.

In jeweils ca. 3.500 (gesamt 7.000) Unterrichts-, Lern-, Übungs- und Wettkampfstunden werden die jungen Nachwuchstalente an die beiden Ziele herangeführt. Die sportliche Ausbildung erfolgt im jeweiligen Verein und wird durch anerkannte Lizenztrainer/innen durchgeführt. Die schulische Ausbildung erfolgt durch ein spezielles Team facheinschlägig ausgebildeter Fachtrainer/innen. Schule und Verein arbeiten eng zusammen.

Der kaufmännische Lehrabschluss berechtigt in Österreich zur Teilnahme an der Berufsreifeprüfung. Damit steht einem späteren uneingeschränkten Zugang zur Universität oder Fachhochschule nichts mehr im Weg.

Unser pädagogisches Leitprinzip

Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn!

(Benjamin Franklin, 1706 – 1790, amerikanischer Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann)

Ausbildungsdauer/Unterrichtszeiten

Die Fachschule schließt an die 8. Schulstufe an und umfasst insgesamt vier Schulstufen. Unterricht ist von Montag bis Freitag. Mit dem Abschluss der 1. Klasse Fachschule wird die gesetzliche Schulpflicht erfüllt. Insgesamt beträgt die wöchentliche Unterrichtszeit 20-24 Stunden. Ergänzend absolvieren die Schülerinnen und Schüler mindestens 16-20 Wochenstunden professionelles, sportartspezifisches Training beim jeweiligen Verein. Die begleitenden Vorbereitungslehrgänge zur Berufsreifeprüfung können frühestens ab der 2. Klasse begonnen werden.

Unterrichtsfächer

  • Deutsch
  • Englisch inkl. Wirtschaftssprache
  • Politische Bildung und Zeitgeschichte
  • Geografie
  • Naturwissenschaften und sportgerechte Ernährung
  • Betriebswirtschaft, Volkswirtschaftliche Grundlagen und Rechnungswesen
  • Informatik und Office Management
  • Übungsfirma und Praxistraining
  •  Projektmanagement und Projektarbeit
  • Sportkunde
  • Sportpsychologie
  • Sportadministration
  • Angewandte Trainings- und Bewegungslehre
  • Religion
  • Rhetorik, Interviewtraining  und (Selbst-)Präsentation
  • Persönlichkeitsentwicklung und Soziale Kompetenz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufnahmevoraussetzungen

  • Für die Aufnahme in die 1. Klasse ist der positive Abschluss der 8. Schulstufe Voraussetzung. 
  • Der Einstieg in eine höhere Klasse ist für Schüler einer AHS, BMHS oder für Lehrlinge aus der Gruppe der kaufmännischen Lehrberufe nach positiv absolvierter Schulstufe möglich.

Nähere Informationen zu Aufnahmekriterien bzw. Anmeldeverfahren erhalten Sie unter 0662/88 30 81 - 820 oder via E-Mail unter fachschuleleistungssportler@bfi-sbg.at.

Schulräumlichkeiten

Das BFI Salzburg bietet berufliche Erwachsenenbildung auf höchstem Niveau und ist im Salzburger Techno_Z am nördlichen Stadtrand der Mozartstadt situiert. Ein großzügiges Campus-Gelände sowie ausreichende Versorgungsmöglichkeiten in der nahen Umgebung bieten eine optimale Lernumgebung. Die Verkehrsanbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus, Bahn) und an die Autobahn (Abfahrt Salzburg Nord) erlaubt eine unkomplizierte Anreise. Multifunktionale Seminar- und IT-Räume überzeugen durch Ausstattung und moderne Veranstaltungstechnik, die zeitgemäße Weiterbildungsformen mit Wohlfühlen und Service verbinden. Präsentationsmedien und -materialien sind ebenso vorhanden wie W-LAN-Zugänge. Der barrierefreie Zutritt zu allen Räumlichkeiten ist selbstverständlich.

Downloads

Info-Blatt

Anmeldeformular

Info-Blatt

Stundentafel

Info-Blatt

Schulregeln