Kursbeschreibung

In diesem Workshop werden einerseits kaufmännische Grundlagen und andererseits die Zusammenhänge zwischen den kaufmännischen und technischen Abteilungen eines Betriebes praxisorientiert und transparent dargestellt.

Nutzen

Ergänzend zur täglichen Arbeit im Betrieb und zum Unterricht erhalten Sie einen ganzheitlichen Blick auf betriebliche Abläufe, Strategien, Entscheidungen und deren Auswirkungen und damit eine Zusammenführung von fachlicher Kompetenz, persönlicher Kompetenz, Sozial- und Lernkompetenz sowie Teamfähigkeit. Sie bekommen somit einen praxisnahen Einblick in den Gesamtablauf eines Unternehmens, der über den formalen Rahmen des Berufsbildes hinausgeht.

Inhalt

Kaufmännische Grundlagen; Bearbeitung von komplexen Geschäftsfällen mittels Softwarepaketen aus der Praxis: Auftrag, Erstellen eines Angebots, Bestellung, Zahlung, Umsatzsteuer, Gewinnermittlung; Reflexion.
  • Kombination von Lernen und (fiktivem) Handeln führt zur Motivationssteigerung.
  • Professionelle nach der Realität abgebildete Lernsysteme, in Kooperation mit der Zentrale der österreichischen Übungsfirmen „ACT“ (ELDA, ACT-Finanzamt Online, ACT-Bank etc.), führen nach der Maxime “Learning business by doing business” zu praxisbezogenen Erfahrugen.
  • Folgen von selbst getroffenen Entscheidungen werden erkannt und transparent gemacht.
  • Das Verständnis für die Auswirkungen gruppendynamischer Prozesse auf die Entscheidungsergebnisse wird gefördert.
  • Bereichsübergreifendes Handeln und Denken wird ermöglicht.
  • Umgang und Übersicht bei komplexen Entscheidungssituationen (unter unsicheren Bedingungen) wird trainiert.
  • Denken in Alternativen bei anschließendem Entscheidungszwang in komplexen Situationen wird gefördert.
  • Dominanz des Lehrenden wird abgebaut, da Teilnehmer Entscheidungen nach eigener Beurteilung fällen und dadurch wieder das weitere Vorgehen beeinflussen („Selbstgesteuertes Lernen“).

Zielgruppen

Lehrlinge, besonders jene, die das letzte Lehrjahr absolvieren.