Nutzen

Die Abgrenzung des Aufgabenbereiches von Hausverwaltungen, die Zuständigkeit von Hausverwaltern und Hausbesorgern aus juristischer Perspektive, anhand der Arbeitsplatzbeschreibung und in der Realität werden bearbeitet. Sie trainieren deeskalierendes Verhalten in Konfliktsituationen im Wohnumfeld ohne sich in Konflikte zu involvieren, sodass Sie, als Hausverwalter, die Bewohner in ihrer Kompetenz unterstützen ihre schwierig erscheinenden nachbarschaftlichen Angelegenheiten selbst zu regeln und Sie den Fokus auf Ihre Aufgaben und Kernkompetenzen richten können.

Inhalt

Auf sachliche, wertschätzende und gleichzeitig auf liebevoll-humorvoller Art und Weise werden anhand von anonymisierten alltäglichen Praxisfällen Konfliktthemen in Wohnanlagen und die Rollen der Hausverwaltungen und jene der Bewohner bearbeitet und abgegrenzt. Einfache Hilfestellungen für beide Seiten im Umgang mit schwierigen Situationen werden vermittelt und trainiert.

Zielgruppen

Mitarbeiter/innen von Hausverwaltungen, Bewohner/innen von Wohnanlagen, Mediator/innen.

Leitung

MMag.a Dr.in Angelika Götzl, Mediatorin, Juristin, Biologin, Wirtschaftswissenschaftlerin