Kursbeschreibung

Burnout ist eine Folge von chronischem Stress und Überlastung. Es beschreibt einen Zustand ausgeprägter körperlicher, emotionaler und geistiger Erschöpfung, das Leistungsvermögen ist deutlich reduziert: Betroffene fühlen sich zumeist völlig ausgebrannt. Das Burnout-Syndrom entwickelt sich über längere Zeiträume und gipfelt oft in einem Erschöpfungszusammenbruch. Mit dem Burnout assoziiert sind psychosomatische Erkrankungen, erhöhte Suchtgefährdung, Depressionen, Schlafstörungen, mangelndes Interesse und innere Leere. In Österreich gibt es derzeit rund 500.000 Burnout-Betroffene und 1.100.000 Burnout-Gefährdete. Die Kosten zur Behandlung der Burnout-Symptomatik belaufen sich auf 7 Milliarden Euro. Seit 2009 sind die Frühpensionierungen wegen Burnout um 42% gestiegen (WIFO 2009). Absolventen/-innen, die über eine aktive Gewerbeberechtigung für LSB verfügen, können sich in einer von der Wirtschaftskammer geführten Liste eintragen lassen, die regelmäßig aktualisiert der SVA zur Verfügung gestellt wird und die Basis für die Inanspruchnahme des "Gesundheitshunderters" darstellt. Eine bundesweite Vereinbarung mit der SVA wird gerade verhandelt.

Nutzen

Sie kennen die fachlichen und wissenschaftlichen Hintergründe zu den Themen Stress, Burnout und Resilienz und beherrschen entsprechende Interventionstechniken, die Sie kompetent in Ihrer Beratungs- oder Seminarpraxis anwenden können. Dadurch erhöhen Sie die fachliche und methodische Qualifikation Ihrer Beratungsgespräche und sind befähigt, Menschen in Stresssituationen zu begleiten. Nicht zuletzt leisten Sie damit einen entscheidenden Beitrag zur Prävention, da Sie Menschen dabei unterstützen können, rechtzeitig ein Burnout abzuwenden. Sie erhalten eine anerkannte Fortbildung auf Grundlage und nach den Erfordernissen des Zusatz-Curriculums für Stressmanagement und Burnout-Prävention der Lebens- und Sozialberaterverordnung. Lebens- und Sozialberater/innen können sich nach Erfüllung aller Erfordernisse bei der Wirtschaftskammer in die Expert/innenliste für Stressmanagement und Burnout-Prävention eintragen lassen und sich als Kooperationspartner/in der SVA im Rahmen des Gesundheits-Hunderters bewerben.

Inhalt

Medizinische, neurobiologische und psychologische Hintergründe zum Thema Stress und Burnout; holistisches Stressmanagement; Grundlagen der Resilienz; Grundlagen der positiven Psychologie und des Flourishing; Grundlagen der Bewegungs- und Ernährungslehre; Tools; Checklisten; Stress- und Burnout-Tests; begleitende Methoden der Entspannung; Selbstreflexion und Supervision.

Zielgruppen

Lebens- und Sozialberater/innen, Personen aus sozialen, pädagogischen, kulturellen, therapeutischen, medizinischen, pflegerischen und beratenden Berufen; Energetiker/innen sowie Mitarbeiter/innen von Behörden, Non-Profit-Organisationen, Selbsthilfegruppen; Betriebsrät/innen; Führungskräfte sowie alle Interessierten.

Voraussetzung

Teilnahme am Info-Abend.

Leitung

Mag.a Angelika Kail, Lebens- und Sozialberaterin

Downloads