Kursbeschreibung

Gipsassistentinnen und Gipsassistenten haben nach Einführung des Gesetzes für medizinische Assistenzberufe (MAB-Gesetz 2012) einen verantwortungsvollen Tätigkeitbereich. Die Ausbildung kann berufsbegleitend durchgeführt werden und ist in Modulen konzipiert. Einzelne Module können bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen z. B. bei einem bereits absolvierten gesetzlich geregelten Gesundheitsberuf und nach vorangegangener Anrechnung auch einzeln gebucht werden. Sie unterstützen Ärzte/innen beim Anlegen von ruhigstellenden und starren Wundverbänden (Gips-, Kunstharz- und thermoplastische Verbände). Unter ärztlicher Aufsicht und Anordnung dürfen selbstständig einfache Gipstechniken angewendet werden.

Nutzen

Sie können beim Anlegen ruhigstellender und starrer Wundverbände assistieren, insbesondere bei Gips-, Kunstharz- und thermoplastische Verbänden, sowie einfache Gipstechniken nach ärztlicher Anordnung und Aufsicht anwenden und erwerben das staaltlich anerkannte Zeugnis für Gipsassistenz.

Inhalt

Basismodul; Inhalte des Aufbaumoduls: Anatomie und (Patho-)Physiologie: Skelettomuskuläres System; Grundlagen der Infektionslehre und Hygiene einschließlich Desinfektion und Sterilisation sowie Rechtsgrundlagen; Gipstechnik einschließlich Lagerung und Betreuung von Patienten; Praktikum (mind. 362 Stunden) in der Gips-Erstversorgung sowie in der Gips-Nachbehandlung.

Zielgruppen

Die Ausbildung richtet sich an jene Personen, die bereits in einer Krankenanstalt ohne spezifische Gipsausbildung arbeiten und an interessierte Personen, die gerne in einem Gesundheitsassistenzberuf arbeiten möchten.

Voraussetzung

Erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe oder die Pflichtschulabschluss-Prüfung gemäß Pflichtschulabschluss-Prüfungsgesetz, gesundheitliche Eignung, Vertrauenswürdigkeit und bei Vorliegen eines Dienstverhältnisses einschließlich Einverständniserklärung des/der Dienstgebers/-in. EDV-Grundkenntnisse und Internetzugang; Deutschkenntnisse B2. Aufnahmetestung am 24.06.2020, 9.00 - 14.00 Uhr.

Leitung

Dir. Mag. Christine Platajs, MIM, Dr. Ilse Kartnig.

Prüfung

Voraussetzung für den erfolgreichen Gesamtabschluss für die medizinischen Gipsassistenz ist die positive Absolvierung der theoretischen Ausbildungsteile des Basis- und Aufbaumoduls sowie die Absolvierung der Praktika im Umfang von mind. 362 Stunden. Anrechnungen sind möglich. Kommissionelle Abschlussprüfung.