Kursbeschreibung

Gerade in den letzten Jahren schreitet die technische Entwicklung im KFZ Bereich rasant voran. In allen Fahrzeugklassen (Auto, Motorrad und LKW) wurde eine Vielzahl technischer Neuerungen verbaut, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Abkürzungen wie ABS, ESP, DTC usw. sind uns vertraut, doch wie wirkt sich das auf den Alltag aus? Wobei unterstützen uns die Systeme und wie funktionieren sie? Wissen Sie, mit wie viel Kraft (Gewicht) das Bremspedal mindestens betätigt werden muss, damit das ABS sofort zum regeln beginnt?

Nutzen

Sie kennen die verbeitetsten elektrischen Assistenzsysteme im KFZ-Bereich und deren Verwendungszweck. Sie können in einfachen Worten erklären, wie das jeweilige System funktioniert und die Verkehrssicherheit erhöhen kann.

Inhalt

Erhalten Sie einen Überblick der aktuellen Assistenzsysteme im KFZ-Bereich der Klassen A, B und C; erfahren Sie dabei, warum die Systeme entwickelt wurden und wie sie funktionieren. Sie erfahren Einsatzgebiete und die Vorteile bei der Ausstattung eines KFZ mit Assistenzsystemen, sowie den aktuellen Stand der Forschung in diesem Bereich. Bremsassistenten, ABS, Kurven-ABS, ESP, Traktionskontrollen, Whellie-Assistent, Kurvenlicht, Abbiegelicht, Laserlicht, Head-Up Display, Tempomat, Limiter, Parkassistent, usw. werden Ihnen nach dem Kursbesuch vertraut sein. Sie kennen die Vorteile der einzelnen Systeme hinsichtlich der Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Zielgruppen

Die Inhalte des Kurses richten sich an Kraftfahrzeugverkäufer/innen und Fahr(schul)lehrer/innen, Kraftfahrzeugtechniker/innen, Werkmeister/innen im KFZ Bereich, sowie interessierten Verkehrsteilnehmer/innen, die ihr Wissen vertiefen wollen.

Voraussetzung

Keine. Interesse an elektrischen Assistenzsystemen.

Leitung

Andreas Erber