Diplomlehrgang Bildungs- und Berufscoach
Imaginative Methoden für Coaching & Beratung Mit Bilder-Arbeit die Beratungspraxis erweitern
23.03.2022-16.12.2022 BFI Salzburg

100 UE
Mi, 17.00-21.00 Uhr, Do, Fr, 08.30-17.15 Uhr

Downloads Stundenplan: Imaginative Methoden für Coaching und Beratung

EUR 2.000,00
Nr. 221K302530
Stornobedingungen

Bis 21 Tage vor dem ersten Termin des ersten Semesters keine Stornogebühr; ab dem 20. Tag 50 %, ab dem Kursbeginntag 100 % des Kursbeitrages. Bei mehrsemestrigen Lehrgängen ist aufgrund der langfristigen Planung ein Ausstieg zum Ablauf des ersten Jahres, danach zum Ablauf jeweils eines halben Jahres möglich. Die Kündigung muss unter Einhaltung einer zweimonatigen Frist vor Beendigung der jeweiligen Ausbildungs(halb)jahre schriftlich im BFI Salzburg eingelangt sein. Die bis dahin angefallenen Kosten sind voll zu entrichten. Für die noch ausständigen Kursgebühren beträgt die Ausstiegsgebühr 50%.

Unsere seelisch-geistige Ebene strebt nach Harmonisierung. Diese Harmonisierung geschieht in Kontakt mit unserer Bilderwelt. Die Bilderwelt umfasst z. B. unsere Erfahrungen, unsere Vorstellungen, unsere Träume, unsere Fantasien, unsere Visionen, unsere Gefühle, unsere Erinnerungen.
Bilder sind die Sprache unserer seelisch-geistigen Ebene und auch unseres Gehirns. Unser Gehirn übersetzt Informationen und Erfahrungen in Bilder und speichert als Bilder. Innere Bilder sind Abbilder menschlicher Erfahrungen und entstehen permanent als Teil des normalen menschlichen Entwicklungsprozesses. Innere Bilder entstehen durch unsere Lebenserfahrung, unsere Beziehungserfahrungen, durch all unsere Erfahrungen im Alltag und sie prägen und beeinflussen unser Leben.
Bilder sind ein wichtiges Werkzeug unserer Seele. Sie aktivieren das Unbewusste, fördern Kreativität und Lösungsorientierung. Sie regen an zur Selbstentwicklung und zum Erfahren von Identität und Sinnhaftigkeit. Da sie den Erfahrungen der eigenen Lebensgeschichte entspringen, bieten sie eine ganz persönliche Problemlösung bzw. haben auch eine wunsch- oder sinnorientierte Komponente. So transportieren etwa unsere Fantasie- und Visionsbilder Informationen über unsere Wünsche, unsere Bedürfnisse und unser Sinnstreben.
Im Bewusstmachen und in der Auseinandersetzung mit inneren Bildern geschehen persönliche Veränderung, Wachstum, Erkenntnis, Entwicklung, entstehen Selbstvertrauen und Selbst(er)kenntnis.
In der Beratungspraxis eignet sich die Arbeit mit Bildern hervorragend, um den/die Klient/in dabei zu begleiten, auf kreative Weise Lösungen, Ideen, Antworten und Erkenntnisse in sich selbst zu finden. Auch Ressourcen können durch Bilder-Arbeit bewusst gemacht, neue Perspektiven angeregt, Kreativität in Fluss gebracht, Ziele anvisiert und Visionskraft aktiviert werden.
Die Methoden der Bilder-Arbeit sind vielfältig und reichen von aktiver und spontaner Imagination, Visualisierungsübungen über die Arbeit mit konkreten Bildern, Symbolen und Archetypen bis hin zu Fantasiereisen.
Was die vermittelten Techniken alle gemeinsam haben ist, dass sie es den Klient/innen ermöglichen, entspannt an den eigenen Themen zu arbeiten und die innere Stabilität und Ruhe zu fördern. Ein regelmäßiger Einsatz der Methoden in der Klient/innenarbeit führt bei Klient/innen erfahrungsgemäß zu einer deutlichen Steigerung der (Selbst)Bewusstheit, Selbst-Beziehung, inneren Balance und Selbstwirksamkeitsüberzeugung.
Abseits von bewusstem Denken und fixen Vorstellungen bietet die Arbeit mit inneren und äußeren Bildern eine alternative Zugangsmöglichkeit zu innerem Wissen und Ressourcen. Die Grenze des bewussten Denkens öffnet sich zugunsten des Fühlens und unbewussten Wissens.

Nutzen

Der Kompaktlehrgang befähigt Menschen aus beratenden Berufen, Methoden der Bilder-Arbeit anzuwenden und anzuleiten und damit eine wertvolle methodische Ergänzung ihrer bisherigen Methoden zu gewinnen.

Inhalt

Grundlagenwissen; Arbeit mit Bildern und Symbolen; Innere Reisen; Imagination und Visualisation; theoretische Inputs mit praktischen Anwendungsphasen; Selbstreflexion und Austausch.

Zielgruppen

Menschen aus beratenden Berufen (Lebens- und Sozialberater/innen, Psycholog/innen), Trainer/innen- und Seminarleiter/innen mit Berufserfahrung sowie an der Arbeit und an Selbsterfahrung interessierte Personen mit Grundkenntnissen in Kommunikation.

Voraussetzungen

Kommunikations- und Beratungskenntnisse

Diplomlehrgang Bildungs- und Berufscoach
Imaginative Methoden für Coaching & Beratung Mit Bilder-Arbeit die Beratungspraxis erweitern
23.03.2022-16.12.2022 BFI Salzburg

100 UE
Mi, 17.00-21.00 Uhr, Do, Fr, 08.30-17.15 Uhr

Downloads Stundenplan: Imaginative Methoden für Coaching und Beratung

EUR 2.000,00
Nr. 221K302530
Stornobedingungen

Bis 21 Tage vor dem ersten Termin des ersten Semesters keine Stornogebühr; ab dem 20. Tag 50 %, ab dem Kursbeginntag 100 % des Kursbeitrages. Bei mehrsemestrigen Lehrgängen ist aufgrund der langfristigen Planung ein Ausstieg zum Ablauf des ersten Jahres, danach zum Ablauf jeweils eines halben Jahres möglich. Die Kündigung muss unter Einhaltung einer zweimonatigen Frist vor Beendigung der jeweiligen Ausbildungs(halb)jahre schriftlich im BFI Salzburg eingelangt sein. Die bis dahin angefallenen Kosten sind voll zu entrichten. Für die noch ausständigen Kursgebühren beträgt die Ausstiegsgebühr 50%.

Info-Veranstaltung

Info-Abend: Mi, 02.03.2022, 18.00 Uhr, BFI Salzburg. Anmeldung erbeten!

Kursleitung

Mag.a Angelika Kail, Lebens- und Sozialberaterin Angelika Kail.at