Inhalt

Im Fachbereich "Politische Bildung und Recht" werden den Teilnehmer/innen Grundlagen der gesellschaftlichen Werte und Menschenrechte vermittelt. Das Erkennen und Wahrnehmen der Rechte und Pflichten als verantwortungsbewusste, mündige Staatsangehörige und Unionsbürger/innen stellt, genauso wie die Möglichkeit sich aktiv an gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen, einen wesentlichen Bereich dar. Im Teilbereich "Rechtsanwendung im Alltag" werden Möglichkeiten der Rechtsdurchsetzung, sowie die unterschiedlichen rechtlichen Verfahren näher gebracht. Das Erstellen von einfachen Verträgen und die Durchsetzung von Rechtsansprüchen im Alltag werden anhand von kurzen Fallbeispielen erlernt. Die rechtlichen Aspekte, sowohl der Arbeitnehmer/innen als auch der Arbeitgeber/innen, werden im Schwerpunkt "Arbeitnehmer/innen und Arbeitgeber/innen in Recht und Wirtschaft" genauer betrachtet. Hier erhalten die Teilnehmer/innen unter anderem auch Einblicke in das Wettbewerbs-, Gewerbe- und Betriebsanlagenrecht. Die einzelnen Themengebiete werden mit Hilfe von Unterrichtsmaterialien, aktiven und kritischen Diskussionen und der Bearbeitung und Lösung von konkreten Fallbeispielen erarbeitet.

Zielgruppen

Dieser Fachbereich richtet sich an Verwaltungsassistent/innen bzw. Sachbearbeiter/innen in großen Unternehmen und Industriebetrieben vor allem in Einrichtungen des öffentlichen Dienstes (Bund, Länder, Gemeinden, Bezirkshauptmannschaften, Gerichten, Finanzamt, Bundesheer und dgl.) und von öffentlich-rechtlichen Körperschaften wie (Sozial)Versicherungen, Kammern, Interessenvertretungen; des weiteren werden administrative Mitarbeiter/innen im Gesundheitswesen im Dienstleistungsbereich und bei Freien Berufen (Ärzt/innen, Rechtsanwält/innen, Architekt/innen usw.) für diesen Fachbereich zugelassen. Für LmM-Kandidaten, die sonst keinem Fachbereich zuzuordnen sind, geeignet!

Prüfung

5-stündige schriftliche Klausur und mündliche Prüfung.