Lehrgang Umweltmanagement

Das BFI Salzburg reagiert auf aktuelle Trends und bietet daher Ausbildungen aus der Sparte "grüne Berufe" an, die das Wohl der Umwelt im Auge haben. So lernen Sie im Lehrgang Umweltmanagement etwa, Einsparpotentiale in Ihrem Betrieb zu erkennen und dadurch Ressourcen und Kosten zu reduzieren. Mit Hilfe einer Wirtschaftlichkeitsanalyse auf Basis der vorliegenden Betriebsunterlagen wird ein Maßnahmenpaket erarbeitet, das eine klare Darstellung von Kosten und Nutzen bietet. Das BFI Salzburg unterstützt mit diesem Lehrgang gezielt das österreichische Umweltzeigen für Tourismusbetriebe und Schulen.

Kursbeginn
Kursende
Das Objekt wurde in den Warenkorb gelegt.
Zum Warenkorb

Werden Sie zum Meister für die neuen E-Autos! Die Zahl an Elektrofahrzeugen nimmt stetig zu. Die Vorteile umweltfreundlicher Technologien sind evident, doch es gibt auch Gefahren beim unsachgemäßen Umgang mit elektrischen Hochvolt-Systemen in den Fahrzeugen. Mitarbeiter/innen von Automobilherstellern oder in Werkstätten müssen deshalb den Umgang mit Hochvolt-Systemen sicher beherrschen. Die Lösung ist eine speziell zugeschnittene Hochvolt-Ausbildung, die sowohl den theoretischen als auch praktischen Anforderungen gerecht wird und mit der Sie den Qualifikationsnachweis für das Arbeiten an Hochvolt-Systemen nach österreichischem Rechtssystem ÖVE R19 erlangen. Dieser Kurs eignet sich für alle Personen, die an solchen Fahrzeugen nicht-elektrotechnische Arbeiten wie Ölwechsel, Reifenwechsel § 57a Überprüfungen, Bremsenreparaturen oder ähnliches durchführen. Dieser Kurs entspricht der OVE-Richtlinie R19:2015 und dient als Nachweis für die Ausbildungs-Stufe HV-1. Der Kurs kann unabhängig besucht werden und ist Voraussetzung für die Ausbildungs-Stufe HV-2.

Details

Kursdauer

3 UE (1 Abend), Di, 18.00-21.00 Uhr

Kosten

80,00
inkl. Unterlagen
In den Warenkorb

Werden Sie zum Meister für die neuen E-Autos! Die Zahl an Elektrofahrzeugen nimmt stetig zu. Die Vorteile umweltfreundlicher Technologien sind evident, doch es gibt auch Gefahren beim unsachgemäßen Umgang mit elektrischen Hochvolt-Systemen in den Fahrzeugen. Mitarbeiter/innen von Automobilherstellern oder in Werkstätten müssen deshalb den Umgang mit Hochvolt-Systemen sicher beherrschen. Die Lösung ist eine speziell zugeschnittene Hochvolt-Ausbildung, die sowohl den theoretischen als auch praktischen Anforderungen gerecht wird und mit der Sie den Qualifikationsnachweis für das Arbeiten an Hochvolt-Systemen nach österreichischem Rechtssystem ÖVE R19 erlangen. Dieser Kurs richtet sich an Kfz-Techniker, die mit Wartungs-, Service- oder Reparaturarbeiten an Fahrzeugen mit Elektro- oder Hybridantrieben befasst sind. Abgeschlossene Facharbeiter-Ausbildung als KfzTechniker oder Kfz-Elektriker (LAP-Zeugnis als Nachweis) wird vorausgesetzt. HV Stufe 1 ist Voraussetzung für einen Abschluss.

Details

Kursdauer

16 UE (4 Abende), Di und Do, 18.00-21.00 Uhr

Kosten

320,00
inkl. Unterlagen
In den Warenkorb

Gerade in den letzten Jahren schreitet die technische Entwicklung im KFZ Bereich mit rasant voran. In allen Fahrzeugklassen (Auto, Motorrad und LKW) wurde eine Vielzahl technischer Neuerungen verbaut, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Abkürzungen wie ABS, ESP, DTC usw. sind uns vertraut, doch wie wirkt sich das auf den Alltag aus? Wobei unterstützen uns die Systeme und wie funktionieren sie? Wissen Sie, mit wie viel Kraft (Gewicht) das Bremspedal mindestens betätigt werden muss, damit das ABS sofort zum regeln beginnt?

Details

Kursdauer

8 UE (2 Abende), Di und Do, 18.00-21.00 Uhr

Kosten

180,00
inkl. Unterlagen
In den Warenkorb

Elektronische Assistenzsysteme bedürfen auch eines speziellen Fachwissens hinsichtlich Diagnosen und Wartung. Durch Sensibilisierung auf mögliche Fehler in der Praxis im Umgang mit der BUS -Technik erhöhen Sie Ihr Fachwissen und können so in der Werkstatt als auch bei der Kundenzufriedenheit punkten.

Details

Kursdauer

16 UE (4 Abende), Di und Do, 18.00-21.00 Uhr, Ort: BFI Salzburg (1 Abend) und LBS 1

Kosten

360,00
inkl. Unterlagen
In den Warenkorb
Nach oben