Kursangebot der technisch-gewerblichen Abendschule

Die technisch-gewerbliche Abendschule (TGA) der AK Salzburg vereint vier Fachrichtungen von Werkmeisterschulen unter einem Dach: Maschinenbau, Maschinenbau-KFZ-Technik, Elektrotechnik und Mechatronik. Der Werkmeisterbrief ist ein international anerkanntes Zertifikat, das u.a. den Weg in die Selbständigkeit ermöglicht, ein Sprungbrett für Führungspositionen ist oder den Weg zur Berufsreifeprüfung verkürzt. 

Unterricht nur einmal pro Woche
Alle Fachrichtungen werden in einer Mischform aus klassischem Präsenzunterricht und Selbstlernphasen mit freier Zeiteinteilung angeboten. Deshalb findet der Unterricht nur einmal pro Woche statt – freitags von 17.00 bis 22.00 Uhr.

BFI-TIPP: Den Abschluss als Werkmeister anzustreben, ist heuer besonders attraktiv: Der Höchstbetrag beim Bildungsscheck des Landes Salzburg wurde auf EUR 2.000.- verdoppelt!

Kursbeginn
Kursende
Das Objekt wurde in den Warenkorb gelegt.
Zum Warenkorb

Weiterbildung ist mit einem zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden. Deshalb ist eine wohlüberlegte Entscheidung wichtig, die wir Ihnen durch umfassende Information und Beratung im Vorfeld ermöglichen wollen. Besuchen Sie unseren unverbindlichen und kostenlosen Info-Abend. Die Schulleitung erläutert Ihnen aus erster Hand Inhalt und Aufbau des Lehrgangs. Natürlich stehen wir Ihnen auch für alle weiteren Fragen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Details

Kursdauer

Do, 17.30 - 19.00 Uhr, BFI Salzburg

Kosten

kostenlos
Anmeldung erbeten
In den Warenkorb

Werden Sie zum Meister für die neuen E-Autos! Die Zahl an Elektrofahrzeugen nimmt stetig zu. Die Vorteile umweltfreundlicher Technologien sind evident, doch es gibt auch Gefahren beim unsachgemäßen Umgang mit elektrischen Hochvolt-Systemen in den Fahrzeugen. Mitarbeiter/innen von Automobilherstellern oder in Werkstätten müssen deshalb den Umgang mit Hochvolt-Systemen sicher beherrschen. Die Lösung ist eine speziell zugeschnittene Hochvolt-Ausbildung, die sowohl den theoretischen als auch praktischen Anforderungen gerecht wird und mit der Sie den Qualifikationsnachweis für das Arbeiten an Hochvolt-Systemen nach österreichischem Rechtssystem ÖVE R19 erlangen. Dieser Kurs eignet sich für alle Personen, die an solchen Fahrzeugen nicht-elektrotechnische Arbeiten wie Ölwechsel, Reifenwechsel § 57a Überprüfungen, Bremsenreparaturen oder ähnliches durchführen. Dieser Kurs entspricht der OVE-Richtlinie R19:2015 und dient als Nachweis für die Ausbildungs-Stufe HV-1. Der Kurs kann unabhängig besucht werden und ist Voraussetzung für die Ausbildungs-Stufe HV-2.

Details

Kursdauer

3 UE (1 Abend), Di, 18.00-21.00 Uhr

Kosten

80,00
inkl. Unterlagen
In den Warenkorb

Werden Sie zum Meister für die neuen E-Autos! Die Zahl an Elektrofahrzeugen nimmt stetig zu. Die Vorteile umweltfreundlicher Technologien sind evident, doch es gibt auch Gefahren beim unsachgemäßen Umgang mit elektrischen Hochvolt-Systemen in den Fahrzeugen. Mitarbeiter/innen von Automobilherstellern oder in Werkstätten müssen deshalb den Umgang mit Hochvolt-Systemen sicher beherrschen. Die Lösung ist eine speziell zugeschnittene Hochvolt-Ausbildung, die sowohl den theoretischen als auch praktischen Anforderungen gerecht wird und mit der Sie den Qualifikationsnachweis für das Arbeiten an Hochvolt-Systemen nach österreichischem Rechtssystem ÖVE R19 erlangen. Dieser Kurs richtet sich an Kfz-Techniker, die mit Wartungs-, Service- oder Reparaturarbeiten an Fahrzeugen mit Elektro- oder Hybridantrieben befasst sind. Abgeschlossene Facharbeiter-Ausbildung als KfzTechniker oder Kfz-Elektriker (LAP-Zeugnis als Nachweis) wird vorausgesetzt. HV Stufe 1 ist Voraussetzung für einen Abschluss.

Details

Kursdauer

16 UE (4 Abende), Di und Do, 18.00-21.00 Uhr

Kosten

320,00
inkl. Unterlagen
In den Warenkorb

Gerade in den letzten Jahren schreitet die technische Entwicklung im KFZ Bereich mit rasant voran. In allen Fahrzeugklassen (Auto, Motorrad und LKW) wurde eine Vielzahl technischer Neuerungen verbaut, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Abkürzungen wie ABS, ESP, DTC usw. sind uns vertraut, doch wie wirkt sich das auf den Alltag aus? Wobei unterstützen uns die Systeme und wie funktionieren sie? Wissen Sie, mit wie viel Kraft (Gewicht) das Bremspedal mindestens betätigt werden muss, damit das ABS sofort zum regeln beginnt?

Details

Kursdauer

8 UE (2 Abende), Di und Do, 18.00-21.00 Uhr

Kosten

180,00
inkl. Unterlagen
In den Warenkorb

Elektronische Assistenzsysteme bedürfen auch eines speziellen Fachwissens hinsichtlich Diagnosen und Wartung. Durch Sensibilisierung auf mögliche Fehler in der Praxis im Umgang mit der BUS -Technik erhöhen Sie Ihr Fachwissen und können so in der Werkstatt als auch bei der Kundenzufriedenheit punkten.

Details

Kursdauer

16 UE (4 Abende), Di und Do, 18.00-21.00 Uhr, Ort: BFI Salzburg (1 Abend) und LBS 1

Kosten

360,00
inkl. Unterlagen
In den Warenkorb

Kursdauer

1040 UE (4 Semester), Fr, 17.00-22.00 Uhr

Kosten

4.480,00
zuzüglich einer einmaligen Abchlussprüfungsgebühr von EUR 250.-

Kursdauer

1040 UE (4 Semester), Fr, 17.00-22.00 Uhr

Kosten

4.480,00
zuzüglich einer einmaligen Abchlussprüfungsgebühr von EUR 250.-

Kursdauer

1040 UE (4 Semester), Fr, 17.00-22.00 Uhr, zusätzliche Labortermine ab 3. Semester

Kosten

4.480,00
zuzüglich einer einmaligen Abchlussprüfungsgebühr von EUR 250.-
Nach oben