Technisch-Gewerbliche Abendschule

In 2 Jahren bereit für die Führungsrolle in Maschinenbau, Maschinenbau-KFZ-Technik, Mechatronik oder Elektrotechnik. Einmal pro Woche Unterricht in der technisch-gewerblichen Abendschule der AK Salzburg macht es möglich.

70 Jahre Werkmeisterausbildung an der TGA

Die Technisch-Gewerbliche Abendschule (TGA) der AK Salzburg wurde bereits 1949 als Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht gegründet und befähigt Sie, eine Führungsposition im Unternehmen einzunehmen.

Der Werkmeisterbrief ist ein international anerkanntes Zertifikat, das ein Sprungbrett für Führungspositionen ist oder den Weg zur Berufsreifeprüfung verkürzt. Außerdem öffnet der Werkmeisterbrief Ihnen den Weg in die Selbständigkeit. Mit Matura führt Sie der Werkmeisterabschluss auch zum begehrten Ingenieur-Titel.

Nach mittlerweile 70 Jahre Werkmeisterausbildung an der TGA sind wir die älteste Werkmeisterschule im Bundesland Salzburg und gleichzeitig die zweitälteste in Österreich. Expert/innen im Unterricht, topausgestatte Labore und Werkstätten sowie eine wertschätzende, kollegiale und fördernde Beziehung zwischen Lehrer/innen und Schüler/innen sind Kennzeichen und Garant für eine qualitätsvolle Ausbildung und führten zum Erfolg der Schule. Unsere traditionsreiche Werkmeisterschule lebt diese Werte seit 1949.

Kursbeginn
Kursende
Das Objekt wurde in den Warenkorb gelegt.
Zum Warenkorb

Kursdauer

1.040 UE (4 Semester), Fr, 17.00-22.00 Uhr

Kosten

5.050,00
zuzüglich einer einmaligen Abschlussprüfungsgebühr von EUR 250,00
In den Warenkorb

Kursdauer

1.040 UE (4 Semester), Fr, 17.00-22.00 Uhr

Kosten

5.050,00
zuzüglich einer einmaligen Abschlussprüfungsgebühr von EUR 250,00
In den Warenkorb

Kursdauer

1.060 UE (4 Semester), Fr, 17.00-22.00 Uhr

Kosten

5.050,00
zuzüglich einer einmaligen Abschlussprüfungsgebühr von EUR 250,00
In den Warenkorb

Kursdauer

1.060 UE (4 Semester), Fr, 17.00-22.00 Uhr, Labortermine ab dem 3. Semester an einem anderen Wochentag möglich.

Kosten

5.050,00
zuzüglich einer einmaligen Abschlussprüfungsgebühr von EUR 250,00
In den Warenkorb

Der Lehrgang vermittelt fundiertes theoretisches Basiswissen iund legt besonderen Wert auf die praktische Umsetzbarkeit des Gelernten in Gewerbebetrieben.

Details

Kursdauer

80 UE, Fr, 18.15-21.30 Uhr und Sa, 8.30-15.45 Uhr

Kosten

810,00
inkl. Arbeitsunterlagen
In den Warenkorb

Werden Sie zum Meister für die neuen E-Autos! Die Zahl an Elektrofahrzeugen nimmt stetig zu. Die Vorteile umweltfreundlicher Technologien sind evident, doch es gibt auch Gefahren beim unsachgemäßen Umgang mit elektrischen Hochvolt-Systemen in den Fahrzeugen. Mitarbeiter/innen von Automobilherstellern oder in Werkstätten müssen deshalb den Umgang mit Hochvolt-Systemen sicher beherrschen. Die Lösung ist eine speziell zugeschnittene Hochvolt-Ausbildung, die sowohl den theoretischen als auch praktischen Anforderungen gerecht wird und mit der Sie den Qualifikationsnachweis für das Arbeiten an Hochvolt-Systemen nach österreichischem Rechtssystem ÖVE R19 erlangen. Dieser Kurs eignet sich für alle Personen, die an solchen Fahrzeugen nicht-elektrotechnische Arbeiten wie Ölwechsel, Reifenwechsel § 57a Überprüfungen, Bremsenreparaturen oder ähnliches durchführen. Dieser Kurs entspricht der OVE-Richtlinie R19:2015 und dient als Nachweis für die Ausbildungs-Stufe HV-1. Der Kurs kann unabhängig besucht werden und ist Voraussetzung für die Ausbildungs-Stufe HV-2.

Details

Kursdauer

3 UE (1 Abend), Di, 17.30-20.30 Uhr

Kosten

90,00
inkl. Unterlagen
In den Warenkorb

Kursdauer

3 UE (1 Abend), Di, 17.30-20.30 Uhr

Kosten

90,00
inkl. Unterlagen
In den Warenkorb

Werden Sie zum Meister für die neuen E-Autos! Die Zahl an Elektrofahrzeugen nimmt stetig zu. Die Vorteile umweltfreundlicher Technologien sind evident, doch es gibt auch Gefahren beim unsachgemäßen Umgang mit elektrischen Hochvolt-Systemen in den Fahrzeugen. Mitarbeiter/innen von Automobilherstellern oder in Werkstätten müssen deshalb den Umgang mit Hochvolt-Systemen sicher beherrschen. Die Lösung ist eine speziell zugeschnittene Hochvolt-Ausbildung, die sowohl den theoretischen als auch praktischen Anforderungen gerecht wird und mit der Sie den Qualifikationsnachweis für das Arbeiten an Hochvolt-Systemen nach österreichischem Rechtssystem ÖVE R19 erlangen. Dieser Kurs richtet sich an KFZ-Techniker/innen, die mit Wartungs-, Service- oder Reparaturarbeiten an Fahrzeugen mit Elektro- oder Hybridantrieben befasst sind. Abgeschlossene Facharbeiter-Ausbildung als KFZ-Techniker/in oder KFZ-Elektriker/in (LAP-Zeugnis als Nachweis) wird vorausgesetzt. HV Stufe 1 ist Voraussetzung für einen Abschluss.

Details

Kursdauer

16 UE (4 Abende), Di und Do, 17.30-20.30 Uhr

Kosten

330,00
inkl. Unterlagen
In den Warenkorb

Kursdauer

16 UE (4 Abende), Di und Do, 17.30-20.30 Uhr

Kosten

330,00
inkl. Unterlagen
In den Warenkorb
Nach oben