Gut zu wissen!

Die Einzigartigkeit der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege der AK/BFI in Kooperation mit der Klinik Diakonissen Salzburg GmbH ist die Einbettung in die berufliche Erwachsenenbildung. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Ausbildungen sind vorwiegend Personen, für die eine Umorientierung aus ihrem angestammten Berufsfeld in das Berufsfeld der Pflege eine Alternative darstellt.

Der Schulstandort bietet entsprechende Ausbildungsräumlichkeiten inklusive sehr gut ausgestatteter Räume für den Bereich Training und Transfer. Die individuelle Begleitung und Förderung während der gesamten Dauer der Ausbildung ist uns ein besonderes Anliegen. Dies zeigt sich sowohl in der Theoriephase durch zusätzliche maßgeschneiderte Förderangebote sowie in der Praxisphase durch eine individuelle Praktikumsplanung zur Erreichung aller, für das Berufsfeld notwendigen Kompetenzen.

Die Schule besitzt ausgezeichnete Kontakte zu allen ausbildungsrelevanten Einrichtungen im gesamten Bundesland wie Krankenhäusern, Langzeitpflegeeinrichtungen, Seniorenheimen und sozialen Einrichtungen, um die erforderlichen Praktika gut und effektiv abwickeln zu können.

„Den Menschen zu fördern, den Unterricht mit zeitgemäßen und erwachsenengerecht Methoden zu gestalten und die organisatorischen Rahmenbedingungen den Bedürfnissen der Ausbildungsteilnehmer und Ausbildungsteilnehmerinnen anzupassen, hat für uns hohe Priorität.“ (Gruber-Hofmann)

Hohe Beschäftigungsaufnahmen nach der Ausbildung sind der Beweis für die Qualität.

Fachkräfte-Stipendium

Das Fachkräfte-Stipendium kann als Förderungsinstrument zur Finanzierung von Ausbildungen in Mangelberufen ab 1.1.2017 wieder beantragt werden. Damit werden Menschen, die sich höher qualifizieren bzw. ihre berufliche Laufbahn ändern oder verbessern wollen, finanziell unterstützt.

Förderbare Ausbildungen im Gesundheitsbereich am BFI:
 
Wer erhält ein Fachkräfte-Stipendium?
Das Fachkräftestipendium Neu gilt für Ausbildungen, die zwischen dem 1.1.2017 und dem 31.12.2018 begonnen werden und finanziert den Lebensunterhalt der Stipendienbezieher im Höchstmaß bis drei Jahre lang. Es muss sich um eineQualifikation unter dem Fachhochschulniveau handeln. Eine wichtige Voraussetzung ist, dass zuvor mindestens 208 Wochen (also 4 Jahre) einer arbeitslosenversicherungspflichtigen Erwerbstätigkeit nachgegangen wurde.
Die Abwicklung erfolgt über das AMS. Weitere Infos: AMS Salzburg, www.ams.at/sbg

Zertifiziert und gesetzlich anerkannt

Im Bereich der Gesundheits- und Pflegeberufe reicht das Angebot des BFI von den Grundausbildungen für Pflegeberufe (Pflegeassistenz; Pflegefachassistenz; Diplom für Gesundheits- und Krankenpflege) über die Schule für Medizinische Assistenzberufe (Ordinationsassistenz; Gipsassistenz; Laborassistenz; Medizinische Fachassistenz) bis hin zu Lehrgängen für Heimhilfe und einer Vielzahl von Fort- und Weiterbildungen.

Info-Veranstaltungen

 

 13.12.2016, 12.01. und 20.01.2017  - Info-Veranstaltung Pflegefachassistenz NEU
Informationen zu Aufnahmekriterien, Aufbau und Inhalt der Ausbildung zum/r Pflegefachassistent/in sowie zur Finanzierung. Um Anmeldung wird gebeten.

 26.01.2016  - Info-Veranstaltung Pflegeassistenz NEU
Informationen zu Aufnahmekriterien, Aufbau und Inhalt der Ausbildung zum/r Pflegeassistent/in sowie zur Finanzierung. Um Anmeldung wird gebeten.

 26.01.2016 und 01.06.2017  - Info-Veranstaltung Pflegeassistenz zum Diplom NEU
Informationen zu Aufnahmekriterien, Aufbau und Inhalt der Ausbildung zum Diplom Gesundheits- und Krankenpflege für geprüfte Pflegeassistenten/innen sowie zur Finanzierung. Um Anmeldung wird gebeten.