Freude am Umgang mit Kindern und eine hohe Motivation stellen die Basis für die Tätigkeit in einer Kinderbetreuungseinrichtung dar. Sowohl für das pädagogische Personal als auch für die Kinder sind bestmöglich qualifizierte Zusatzkräfte eine wichtige Stütze im pädagogischen Alltag.

Der Lehrgang "Pädagogische Zusatzkraft" am BFI Salzburg bietet die Möglichkeit, wichtige Basisvoraussetzungen wie Motivation und Freude am Umgang mit Kindern um pädagogisch-psychologische, rechtliche und fachdidaktische Kompetenzen zu erweitern. Durch die Auseinandersetzung mit ausgewählten theoretischen Inhalten und pädagogischen Erkenntnissen, aber auch der eigenen Rolle und dem Stellenprofil sowie dem gesetzlichen Bildungsauftrag, wird ein wesentlicher Beitrag zur Professionalisierung geleistet.

Dauer
  • 1 Semester (123 UE Theorie, sowie mind. 80 Stunden Praktikum)
  • Zeitraum März bis Juli oder Oktober bis Februar
  • Berufsbegleitend mit Online-Inhalten
Zugangsvoraussetzungen
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Aufnahme-/Informationsgespräch
  • Begleitendes Praktikum von mindestens 80 Stunden inkl. 16 Stunden Projektarbeit
Folder Lehrgang Pädagogische Zusatzkraft

Kursangebot Pädagogische Zusatzkraft am BFI Salzburg

Lehrgang Pädagogische Zusatzkraft Oberndorf

  
22.02.2023
123 UE
EUR 1.380,00
Nr. 231S051830

Lehrgang Pädagogische Zusatzkraft Pongau

  
01.03.2023
123 UE
EUR 1.380,00
Nr. 231S011830

Elementarpädagogik am BFI Salzburg

Fachkraft frühe Kindheit

Lehrgang zur Ausbildung als "Fachkraft frühe Kindheit“ in Kooperation mit ZEKIP: Erwerben Sie mit dieser Ausbildung elementarpädagogische Basiskompetenzen für die Betreuung des jungen Kindes unter drei Jahren.

Kindergartenhelferin

Berufsinformation
Elementarpaedagogik

In Kooperation mit dem Land Salzburg und den unterschiedlichen Bildungsanbietern im Bereich der Elementarpädagogik bietet das BFI im Jahr 2023 regelmäßig Berufsorientierungstage an.

Student im Hörsaal

Studienberechtigung

Studieren ohne Matura. Die Studienberechtigungsprüfung ermöglicht einen eingeschränkten Zugang zu Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen und Kollegs.