Unsere Schule für Gesundheits- und Krankenpflege leistet einen unverzichtbaren und wichtigen Beitrag zur Sicherung von Pflegefachkräften in Salzburg. Durch die Ausbildung im zweiten Bildungsweg ermöglichen wir Personen eine berufliche Neuorientierung und ebnen den Weg in einen Pflegeberuf. Das zeigt sich auch beim Alter unserer Absolvent/innen, das durchschnittlich bei Mitte 30 liegt.

Tragfähige Ausbildungspartnerschaften

Die Ausbildung zur Pflegeassistenz dauert insgesamt 18 Monate, umfasst neben der Theorie und Praxis zusätzlich ein halbes Jahr Praktikum in einem Stammhaus, das auch für die Finanzierung der Ausbildung aufkommt. 11 unserer 21 erfolgreichen Absolvent/innen haben bereits vor Start der eigentlichen Ausbildung eine durch das Land Salzburg finanzierte Vorqualifizierung absolviert.

Um einem Pflegekräftemangel offensiv entgegenzutreten, wurden 27 Pflege-Ausbildungsplätze zum gehobenen Dienst für die Gesundheits- und Krankenpflege durch das Land Salzburg finanziert.

10 Teilnehmer/innen sind im zweiten Ausbildungsjahr in die 2-jährige verkürzte Ausbildung zum Diplom für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege eingestiegen, da sie bereits über die entsprechende Vorqualifikation verfügten.

Dazu LH-Stv. Mag. Dr. Christian Stöckl: „Das BFI Salzburg ist ein wichtiger und professioneller Partner des Landes Salzburg, wenn es sich um die Ausbildung von Quereinsteigern in den Pflegeberuf handelt. Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie notwendig in den Gesundheitseinrichtungen zusätzliches Pflegepersonal benötigt wird. Andererseits können in diesen Bereichen sichere Arbeitsplätze angeboten werden. Es ist wichtig, den Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Pflegeausbildung vielseitig zu gestalten und zu investieren. Die Ausbildungslehrgänge konnten in den letzten Jahren in Salzburg vervielfacht werden, wie auch deren erfolgreiche Abschlüsse. Umso mehr freue ich mich über die jüngsten Absolventinnen und Absolventen und deren Begeisterung für ihren neuen Berufsweg.“

AK-Präsident Peter Eder ergänzt: „Die Deckung des aktuellen und zukünftigen Bedarfs an Fachkräften in Gesundheits- und Pflegeberufen ist – nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie - wahrlich eine Mammutaufgabe. Dieses Projekt von Land Salzburg und BFI der Arbeiterkammer zeigt, dass solche Herausforderungen nur bewältigt werden können, wenn alle an einem Strang ziehen. Ich gratuliere den Absolventinnen und Absolventen der beiden Kurse zum erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung. Ich wünsche mir, dass dieses Beispiel Schule macht und weitere Lehrgänge finanziert werden.“

Moderne Gesundheitsausbildungen am Puls der Zeit

Unsere Vollzeitausbildungen zur Pflegeassistenz sowie zum Diplom für Gesundheits- und Krankenpflege sind geprägt von zeitgemäßen und erwachsenengerechten Unterrichtsmethoden, Selbständigkeit und Selbstverantwortung in allen Lehr- und Lernprozessen sowie einer konstruktiven und aktiven Beteiligung am Unterrichtsgeschehen. Die theoretischen Inhalte werden durch Praktikumseinsätze ergänzt.

Wir verfügen über ein gut ausgebautes Netzwerk im gesamten Bundesland Salzburg, das eine praktische Ausbildung am Puls der Zeit garantiert. Unsere Ausbildungsteilnehmerinnen und Ausbildungsteilnehmer werden während der gesamten Dauer der Ausbildung bei der konstruktiven Bewältigung von beruflichen Belastungen unterstützt.

Wir widmen uns ausschließlich der beruflichen Erwachsenenbildung und arbeiten eng mit der Privatklinik Wehrle-Diakonissen zusammen. Neben dem Diplom für Gesundheits- und Krankenpflege bieten wir auch Ausbildungen zur Pflegeassistenz und Pflegefachassistenz an. Sämtliche Infos zu unseren Pflegeausbildungen finden Sie unter: www.bfi-sbg.at/gesundheits-und-pflegeberufe