Teamwork. Freude inklusive!

Das BFI ist österreichweit eine der führenden Erwachsenenbildungseinrichtungen. In den vergangenen Jahrzehnten haben die Mitarbeiter/innen und Trainer/innen des BFI Salzburg unzähligen Menschen neue Chancen am Arbeitsmarkt und Beruf eröffnet. Das große Engagement wurde bzw. wird immer wieder mit überdurchschnittlichen Erfolgsquoten und Zufriedenheitswerten der Kursbesucher/innen honoriert. 

Das BFI Salzburg ist laufend auf der Suche nach engagierten Persönlichkeiten, die unser Team bereichern und aufgrund ihres Know-hows, ihrer Kundenorientierung und Innovationskraft der Garant des gemeinsamen Erfolgs sind. Im Gegenzug bietet das BFI die Möglichkeit zur Entwicklung von eigenen Potentialen und Mitgestaltungsmöglichkeiten - und das nicht nur in der Stadt Salzburg, sondern auch in St. Johann im Pongau und Zell am See.

Trainer/innen für frühkindliche Sprachförderung im Kindergarten

Aufgaben:  

  • Abhalten von Sprachfördereinheiten für Kleinkinder (3 bis 6 Jahre)
  • Zielgruppe: Kinder mit mangelnden Deutschkenntnissen, insbesondere für Kinder mit nicht-deutscher Muttersprache.
  • Berichtswesen und Dokumentation

Ihr Profil:

  • Pädagogische Qualifikation oder Erfahrung zur Betreuung von Kleinkindergruppen (BAKIP, Lehramt etc.)
  • Ausbildung/en oder mehrjährige Praxiserfahrung im Fachbereich "Frühe sprachliche Förderung"
  • Kommunikationskompetenz im Umgang mit Kindern (einzeln und in der Kleingruppe)
  • Freude am Sprechen und an der Interaktion
  • Kooperationskompetenz beim Austausch mit Fachpersonal
  • Interkulturelle Kompetenz

Wir bieten:

  • Hospitationsmöglichkeit

Start: ab sofort
Stundenausmaß: flexibel, vormittags
Dienstort: Kindergarten in der Stadt Salzburg

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung direkt per E-Mail an Frau Mag.a  Gabriele Schatzmann-Gattringer
(GGattringer@bfi-sbg.at).

Trainer/in für Buchhaltung & Lohnverrechnung

Das BFI ist österreichweit eine der führenden Erwachsenenbildungseinrichtungen. In den vergangenen Jahrzehnten haben die Mitarbeiter/innen und Trainer/innen des BFI Salzburg unzähligen Menschen neue Chancen am Arbeitsmarkt und Beruf eröffnet.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für Projekte im Auftrag des AMS an unserem Standort Zell am See eine/n Trainer/in für Buchhaltung & Lohnverrechnung.

Anstellung oder freiberufliche Tätigkeit im Ausmaß von ca. 15 Wochenstunden

Aufgaben:

  • Fachspezifische Trainings in den Bereichen
  • Buchhaltung
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Rechnungswesen

Anforderungen:

  • Bilanzbuchhalterprüfung
  • Einschlägige Berufserfahrung
  • Fachwissen in den Bereichen Betriebswirtschaft, Controlling, Gesellschafts- und Gewerberecht, UGB
  • EDV-Kenntnisse
  • Abgeschlossene Trainer/innen- oder Coachingausbildung (mind. 100 UE)
  • Gültiges Gender Mainstreaming & Diversity Management Zertifikat (mind. 12 UE in den letzten 5 Jahren)
  • Trainings- bzw. Coaching-/Betreuungserfahrung im Ausmaß von 1.000 Stunden im arbeitsmarktpolitischen Kontext oder sonstigem Erwachsenen-/Jugendbildungsbereich ist Voraussetzung!
  • Flexibilität
  • Begeisterungsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Neugierde

Gehaltseinstufung generell nach BABE KV (4a/1 - € 2.249,31 auf Basis Vollzeit).

Wir freuen uns auf aussagekräftige Bewerbungen (inkl. Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate, Arbeitsbestätigungen etc.), welche Sie bitte im PDF-Format an Herrn Mag. Martin Stockinger (referentenbewerbung@bfi-sbg.at) richten.

Nebenberufliche/r Referent/in für die Ausbildung zum Führen von Hubstaplern

Das BFI Salzburg ist eine der führenden Erwachsenenbildungseinrichtungen und eröffnete in den vergangenen Jahrzehnten vielen Menschen neue Chancen am Arbeitsmarkt und im Beruf. Den Menschen zu fördern, den Unterricht mit zeitgemäßen und erwachsenengerecht Methoden zu gestalten und die organisatorischen Rahmenbedingungen den Bedürfnissen der Ausbildungsteilnehmer/innen anzupassen, hat für uns hohe Priorität. Zur Verstärkung unseres Referent/innenteams im Bereich Transport und Technik suchen wir für den Standort Pinzgau eine/einen Referent/in für die Ausbildung zum Führen von Hubstaplern.

Aufgaben:  

Ihre Aufgaben umfassen die Durchführung des theoretischen Unterrichts und die Anleitung und Vermittlung der praktischen Ausbildung. Das beinhaltet:

  • Planung, Vorbereitung, Durchführung und Evaluierung von Unterrichtseinheiten im Fachgebiet Hubstapler
  • Vorbereitung, Abnahme und Evaluierung von Prüfungen
  • Pädagogische Betreuung der Ausbildungsteilnehmer/innen

Ihr Profil:

  • Min. 3 Jahre einschlägige Praxis
  • Min. 3 Jahre Besitz eines Hubstaplerführerausweises
  • Berufsanfänger/innen sind willkommen
  • Freude an konstruktiver Vernetzung von theoretischen und praktischen Lehrinhalten
  • Sehr gute pädagogische, kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
  • Hohe Flexibilität
  • Kunden- und Teamorientierung

Anstellungsausmaß/Entlohnung:

Neben einer abwechslungsreichen Tätigkeit in einem modernen, innovativen Arbeitsumfeld der Erwachsenenbildung bieten wir ein Mindesthonorar beginnend mit EUR 30,00 pro Unterrichtseinheit. Eine höhere Einstufung ist auf Basis einschlägiger Erfahrung möglich.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail an: zell@bfi-sbg.at, BFI Pinzgau, Ebenbergstraße 1, 5700 Zell am See

Freie bzw. nebenberufliche Referent/innen

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige und vollständige Initiativbewerbung (inkl. Lebenslauf und Foto) im PDF-Format an Herrn Mag. Martin Stockinger (referentenbewerbung@bfi-sbg.at).

Datenschutz

Mit der Übermittlung und Überlassung Ihrer personenbezogenen Daten, inkl. der sich aus allen Anlagen (Lebenslauf, Zeugnissen) ergebenen Daten, bringen Sie der BFI BildungsGmbH Salzburg ein hohes Vertrauen entgegen.

Um ihr Vertrauen auch weiterhin zu erhalten, gehen wir mit Ihren Daten sehr sorgsam um. 

Das heißt für uns,

  • dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ausschließlich zur Abwicklung der Bewerbung bzw. Bewerberauswahl erfolgt.
  • dass, sollten keine weiteren Vereinbarungen getroffen werden, Ihre Daten und Unterlagen aufgrund datenschutzrechtlicher Vorgaben nach einer maximal 3-jährigen Aufbewahrungsfrist gesetzeskonform gelöscht oder vernichtet werden.