Weiterbildungsakademie Pflege

Im Rahmen von gesetzlich geregelten Fort- und Weiterbildungen bietet das BFI Salzburg diplomierten Pflegepersonen, Pflegeassistent/innen sowie Personen aus Sozialbetreuungsberufen die Möglichkeit, Kenntnisse und Fertigkeiten in den einzelnen Bereichen der Pflege und Betreuung zu erweitern.#

Studiumvorbereitendes Hochschulzertifikat Bachelor Pflege

Am BFI Salzburg erhalten diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, die keine Matura aber mind. 2 Jahre Berufserfahrung haben, die Möglichkeit, neben ihrer beruflichen Tätigkeit eine Nachgraduierung zum Bachelor Pflege zu absolvieren.

In einer Kooperation der Technischen Hochschule Deggendorf mit dem BFI Salzburg wird ein berufsbegleitendes Hochschulzertifikat in zwei Semestern am Standort Salzburg angeboten. Das ermöglicht den Einstieg in den 2. Studienabschnitt des Bachelorstudiums Pflege Dual an der TH Deggendorf. Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen erreichen damit in nur 5 Semestern den Bachelorgrad.

Broschüre zum Download: Hochschulzertifikat Pflege Dual
Anmeldung über dieses Bewerbungsformular Hochschulzertifikat Pflege Dual

Weiterbildungsakademie Pflege

  • Fortbildungen sind für Pflegepersonen nach dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz verpflichtend vorgesehen. Das BFI bietet auch Firmenkurse in den Pflegeeinrichtungen vor Ort an.
  • Weiterbildungen haben mindestens 160 Ausbildungsstunden zu umfassen, verlangen eine Abschlussprüfung und berechtigen nach erfolgreicher Absolvierung zur Führung einer Zusatzbezeichnung neben der Berufsbezeichnung. Das BFI hat langjährige Erfahrung in der erfolgreichen Entwicklung und Durchführung von Weiterbildungen, die sich aktuell am Bedarf der Pflegepraxis orientieren.
Kursbeginn
Kursende
11 Ergebnissuche
Das Objekt wurde in den Warenkorb gelegt.
Zum Warenkorb

Mit der GuKG-Novelle 2016 wurde die Überführung der Pflegeausbildung für den gehobenen Dienst auf die Hochschulebene geregelt. Nachgraduierungsprogramme ermöglichen interessierten diplomierten Pflegepersonen den Bachelorgrad zu erlangen. In Kooperation mit dem BFI Salzburg bietet die Technische Hochschule Deggendorf (THD) erstmals ein berufsbegleitendes Nachgraduierungsprogramm vom Pflegediplom zum B.Sc. in fünf Semestern an. Das Programm gliedert sich in einen zweisemestrigen Vorbereitungslehrgang mit Kursort Salzburg. Anschließend können Sie - auch ohne Matura - in den zweiten Studienabschnitt (7.-9. Semester) des Bachelorstudiums Pflege Dual an der THD einsteigen.
Bitte beachten Sie: Die Bewerbung erfolgt direkt über die THD über dieses Bewerbungsformular zum Hochschulzertifikat Pflege Dual.

Details

Kursdauer

360 UE Präsenzzeit, (2 Semester), 12 Wochenenden; Do, Fr, 09.00-18.00, Sa, 08.30-17.30 Uhr in etwa 3-wöchigen Abständen. Zusätzlich 450 Stunden Selbststudienzeit. Insgesamt werden 30 ECTS erlangt.

Kosten

4.196,00
inkl. Prüfungsgebühren und THD-Zertifikat
In den Warenkorb

Informationen zu Aufnahmekriterien, Aufbau und Inhalt des Nachgraduierungsprogrammes sowie zur Finanzierung. Die Teilnahme an der Informationsveranstaltung ist für Sie kostenlos und unverbindlich, um Anmeldung wird jedoch gebeten.

Details

Kursdauer

Do,15.00-16.30 Uhr, BFI Pinzgau

Kosten

Kostenlos
In den Warenkorb

Kursdauer

Do,18.30-20.00 Uhr, BFI Pongau

Kosten

Kostenlos
In den Warenkorb

Kursdauer

Mo,18.00-19.30 Uhr, BFI Salzburg

Kosten

Kostenlos
In den Warenkorb

Pflegeassistenten nach dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz dürfen seit Sommer 2016 in ihrem Tätigkeitsbereich aus den oberen Atemwegen sowie bei Menschen mit Tracheostoma in stabilen Pflegesituationen absaugen. Eine Schulung für diesen Tätigkeitsbereich vermittelt Ihnen theoretisches Grundlagenwissen dazu und unterstützt Ihre Sicherheit im Umgang mit Gefahren, Komplikationen bzw. Zwischenfällen im Rahmen des Absaugens.

Details

Kursdauer

5 UE, Mi, 08.30-12.45 Uhr

Kosten

99,00
In den Warenkorb

Kursdauer

5 UE, Do, 08.30-12.45 Uhr

Kosten

99,00
In den Warenkorb

Pflegeassistenten nach dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz dürfen seit Sommer 2016 in ihrem Tätigkeitsbereich auch Blutentnahmen aus der Vene vornehmen, ausgenommen bei Kindern. Eine Schulung für diesen Tätigkeitsbereich trainiert Ihre Kompetenz dazu und unterstützt Ihre Sicherheit im Umgang mit Gefahren, Komplikationen bzw. Zwischenfällen im Rahmen der Blutentnahme.

Details

Kursdauer

5 UE, Mi, 13.30-17.45 Uhr

Kosten

97,00
In den Warenkorb

Kursdauer

5 UE, Di, 13.30-17.45 Uhr

Kosten

97,00
In den Warenkorb

Kursdauer

5 UE, Fr, 08.30-12.45 Uhr

Kosten

99,00
In den Warenkorb

Kursdauer

5 UE, Mo, 13.30-17.45 Uhr

Kosten

99,00
In den Warenkorb

Pflegeassistent/innen nach dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz dürfen seit Sommer 2016 in ihrem Tätigkeitsbereich einfache Wundversorgung durchführen sowie Verbände anlegen. Zudem umfasst die Mitwirkung bei Diagnostik und Therapie die Verabreichung von lokal, transdermal, über den Gastrointestinaltrakt bzw. Respirationstrakt zu verabreichende Arzneimitteln einschließlich Mikro- und Einmalklistieren. Eine Schulung für diesen Tätigkeitsbereich trainiert Ihre Kompetenz dazu und unterstützt Ihre Sicherheit im Umgang mit Gefahren, Komplikationen bzw. Zwischenfällen im Rahmen dieser Tätigkeiten.

Details

Kursdauer

5 UE, Do, 08.30-12.45 Uhr

Kosten

99,00
In den Warenkorb

Kursdauer

5 UE, Mo, 17.00-21.15 Uhr

Kosten

99,00
In den Warenkorb

Kursdauer

5 UE, Fr, 13.30-17.45 Uhr

Kosten

99,00
In den Warenkorb

Kursdauer

5 UE, Mo, 08.30-12.45 Uhr

Kosten

99,00
In den Warenkorb

Der Tätigkeitsbereich der Pflegeassistenz sieht unter anderem "die Anleitung und Unterweisung von Auszubildenden der Pflegeassistenzberufe" vor. Für diese Aufgabe braucht es Kompetenzen, welche über pflegepraktisches Können und Praxiserfahrung hinausgehen. Die Fortbildung bietet dazu theoretische Fundierung und praktisches Training. Anmeldeschluss für den Junitermin ist der 2. Mai 2018.

Details

Kursdauer

24 UE, Mi-Fr, 9.00-16.15 Uhr

Kosten

320,00
In den Warenkorb

Der Fortbildungstag richtet sich an AbsolventInnen einer Weiterbildung (nach GuKG § 64) für PraxisanleiterInnen. Unsere Update-Tage für PraxisanleiterInnen finden in gut jährlichen Intervallen statt. Sie bieten PraxisanleiterInnen einen Rahmen, sich nach einer längeren Phase der Tätigkeit als Praxisanleiter fortzubilden, zu aktualisieren, sich zu motivieren und sich auszutauschen.

Details

Kursdauer

8 UE, Mi, 09.00-16.15

Kosten

130,00
In den Warenkorb

Kursdauer

16 UE, Mi, Do, 09.00-16.15 Uhr

Kosten

218,00
In den Warenkorb

Kursdauer

8 UE, Mi, 09.00-16.15 Uhr

Kosten

120,00
In den Warenkorb

Für die Aufgabe der Praxisanleitung braucht es Kompetenzen, welche über pflegepraktisches Können und Praxiserfahrung hinausgehen. Praxisanleiter/innen sind insbesondere im pädagogisch-didaktischen Bereich sowie in der Gesprächsführung gefordert. Die Fortbildungsreihe für Praxisanleiter/innen bietet theoretische Fundierung und praktisches Training in diesen Bereichen. Nach einer Einführung in die gesetzlichen Rahmenvorgaben der praktischen Ausbildung planen Sie in einer Inputphase den Prozess einer gezielten Anleitung unter didaktischen Gesichtspunkten. Es folgen eine praktische Trainingsphase und eine ausführliche Auswertung derselben. Die Fortbildungsreihe für Praxisanleiter/innen ist in drei Modulen konzipiert und wird aufbauend in drei aufeineranderfolgenden Semestern angeboten. Die Module I und II können jeweils für sich als Fortbildung gewählt werden, in diesem Fall erhalten Sie eine Fortbildungsbestätigung. Bei Absolvierung der Module I - III erzielen Sie einen Weiterbildungsabschluss nach GuKG § 64.

Details

Kursdauer

53 UE, 25.-27.09.2018, 09.00-16.15 Uhr, 28.09.2018, 09.00-14.30 Uhr, 28./29.01.2019, 09.00-16.15 Uhr, 30.01.2019, 08.30-15.00 Uhr; zusätzlich Praxisphase über 13 Stunden

Kosten

760,00
In den Warenkorb
Nach oben