Anerkannte Ausbildung zum/zur Mediator/in

Mediation ist ein strukturiertes Verfahren zur Konfliktbewältigung, das nach einer reifen und fairen Diskussion zu einer für alle Seiten zufriedenstellenden Lösung führt. Es wurde in Österreich als einem der ersten Länder Europas als außergerichtliche Form der Konfliktbeilegung gesetzlich etabliert. Die Rolle des Mediators ist das unparteiische Leiten der Gespräche. Mit dem Diplom in der Tasche können Sie sich in die Liste der Mediatoren eintragen lassen.

Diese Ausbildung ist wie viele andere Lehrgänge der BERATUNGSAKADEMIE SALZBURG gesetzlich anerkannt.

Kursbeginn
Kursende
Das Objekt wurde in den Warenkorb gelegt.
Zum Warenkorb


Ein Einstieg in den Lehrgang ist noch bis 15.01.2021 möglich! Anmeldung an: anmeldung@bfi-sbg.at

Warum man sich für unseren Lehrgang entscheidet:
- Ermöglicht ein Upgrade zum Master of Arts in Mediation und Konfliktmanagement (MA) an der UMIT
- Nähere Infos unter: https://www.umit.at/page.cfm?vpath=studien/universitaetslehrgaenge/mediation-
- Etabliertester und hochwertigster Anbieter im Bundesland Salzburg
- Nachhaltige Vorteile durch eine vollständige Ausbildung
- Hochqualifizierte TrainerInnen
- Transparenter Preis
- Einzelsupervisionsstunden u. Selbsterfahrung inkludiert
- Beim Bundesministerium für Justiz zertifizierter Diplomlehrgang
- Beste Netzwerkverbindungen inklusive
- Individuelle Betreuung der Teilnehmer/innen
- Fundiertes kostenloses Aufnahmegespräch
- Einzigartig: Kostenloses Nachholen von Modulen
- Moderne Räumlichkeiten
- Begrenzte Gruppengröße
- Vorteile durch Interdisziplinarität

Mediation ist ein mehrstufiges, strukturiertes Konfliktregelungsverfahren und wurde in Österreich als einem der ersten Länder Europas als außergerichtliche Form der Konfliktbeilegung auch gesetzlich etabliert. Mediation kann überall angewandt werden, wo zwei oder mehrere Personen Ihre Konflikte selbstverantwortlich und außergerichtlich regeln wollen, mit dem Ziel, eine für alle Beteiligten tragbare Lösung zu entwickeln. Als Mediator/in wartet also eine spannende Aufgabe auf Sie. Sie vermitteln bei Konflikten zwischen Menschen, aber auch in oder zwischen Gruppen mit dem Ziel, eine allparteiliche, konsensuale Lösung zu finden. Um erfolgreich als Mediator/in zu arbeiten, ist eine fundierte Ausbildung ein absolutes Muss. Unsere Lehrgangsleiterin war eine der ersten Mediator/innen am Markt und verfügt daher über enormes Fachwissen und Erfahrung. Als Mediator/in ist es wichtig, dass Sie Bereitschaft zur Selbstreflexion und -kritik mitbringen sowie mit Konflikten und Aggressionen konstruktiv umgehen können.

Details

Kursdauer

386 UE, Fr, 15.00-21.00 Uhr, Sa, 9.00- 18.30 Uhr

Kosten

5.900,00
inkl. sämtlicher zur Eintragung in die Mediator/innenliste erforderlichen Inhalte wie auch Supervisions- und Selbsterfahrungsstunden

Dieser Workshop unterstützt Menschen dabei, ihre Berufung / ihren Purpose zu finden und so mehr Klarheit über ihre berufliche Zukunft zu erhalten. Eine einzigartige Positionierung der eigenen Fähigkeiten und Talente zu gewinnen und neue Perspektiven und Ideen zu erhalten, um den beruflichen Weg selbst und sinnorientiert zu gestalten. Ziel ist: sich selbst besser kennen zu lernen - wer bin ich? Was zeichnet mich aus? So kann man herausfinden, welche Möglichkeiten man hat, Dinge die einem wichtig sind, auch in das eigene Leben zu integrieren.

Leitgedanke:
Wir sind überzeugt davon, dass Menschen zufriedener und glücklicher sind, wenn sie das tun, was sie wirklich lieben und wofür sie brennen. Denn: Erfolg ist entscheidend davon abhängig, ob man das tut, was einem wirklich begeistert. Wenn man bei der Arbeit erlebt, was der eigenen Persönlichkeit und Fähigkeiten entspricht, ist man zu den besten Leistungen und einer dauerhaften positiven Ausstrahlung in der Lage. Darüber hinaus erhöht sich die Arbeitszufriedenheit, was wiederum das Selbstwertgefühl steigert und die Gesundheit verbessert. Das bedeutet: ein erfüllteres und glücklicheres Leben zu leben. Denn wenn man sich selbst besser kennt, kann man auch die Richtung steuern, in die man gehen möchte.

Details

Kursdauer

16 UE, Fr, 14.00-19.00, Sa, 09.00-18.00 Uhr

Kosten

500,00
In den Warenkorb

Konflikte gehören zum Alltag in Unternehmen, Vereinen und überall dort wo Menschen zusammen arbeiten und leben. Im Eskalationsfall kann Mediation zur Lösung des Konfliktes beitragen, aber viele Konflikte und deren negative Folgen können im Vorfeld durch geeignete Instrumentarien vermieden werden. Ein Konfliktmanagementsystem als Teil der Unternehmenskultur stellt einen ganzheitlichen Ansatz zur Vermeidung von Problemen und negativen Folgen im Zusammenhang mit Konflikten dar.

Details

Kursdauer

18 UE, Fr, 15.00-21.00 Uhr, Sa, 09.00-18.30 Uhr

Kosten

350,00
20% Ermäßigung für Mitglieder des ÖBM
In den Warenkorb

Die Arbeit mit Zeitlinien (Timelines) wurde als NLP-Technik bekannt, die sehr vielfältig und hilfreich in der Arbeit mit Klienten in Coaching und Beratung eingesetzt werden kann. Bei der Timeline-Technik geht der Klient (im Liegen oder in Bewegung) über eine gedachte Linie auf dem Boden und betritt quasi ein „energetisches Feld“, das ihn mit dem jeweiligen Ereignis in der Vergangenheit oder möglichen Ereignis in der Zukunft in Kontakt bringt. Dies erleichtert das Wiedererleben belastender und ressourcenreicher Situationen. Timeline-Techniken eignen sich hervorragend dazu, z.B. Zusammenhänge und Ursachen von Ereignissen zu verstehen, belastende Emotionen, innere Konflikte, einschränkende Glaubenssätze und Entscheidungen zu bearbeiten und einer positiven Veränderung zuzuführen. Darüber hinaus eignet sich die Methode auch dazu, wichtige positive Ereignisse und Erfahrungen aus der Vergangenheit wieder zu erleben und in die Gegenwart und Zukunft zu bringen. Dem Klienten ermöglicht dies, vergessene Ressourcen und Erfahrungen wieder zur Verfügung zu haben. Aber auch zukünftige Ereignisse lassen sich mittels Timeline-Technik positiv vorauserleben und in der Zukunftslinie "verankern".

Details

Kursdauer

16 UE, Mi, 08.30-17.30 Uhr, Do, 08.30-13.00 Uhr

Kosten

350,00
In den Warenkorb
Nach oben